Terminanfrage für Ihre Beratung weiße Domspitzen
background

Albrech & Cie.
Presse | TV | Audio.

Aktuelle Interviews und Beiträge von Albrech & Cie.

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 05. April 2024

Stephan Albrech erläutert seine Einschätzung zum Thema "Inflation Reduction Act". Interview mit Stephan Albrech am 05. April 2024

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network am 04. März 2024

Börsen Radio Network AG Logo

Stephan Albrech: beobachten Rallye sehr intensiv - lassen uns von den guten Märkten tragen - Nvidia, Dell, zweite Reihe

Stephan Albrech: "Ich selbst kann mich an eine solche Rallye nur in der Zeit des Dotcom-Booms erinnern. Aber dass so alle Indizes so nach oben gegangen sind, da kann ich mich also weniger daran erinnern. Die Märkte sind im Moment wirklich exzellent. Wenn ich jetzt mal den deutschen Markt, den DAX nehme und auch den NASDAQ, da steckt wahnsinnig viel Optimismus drin. Wir machen gerne auch eine Analyse. Etwa 50 % der Marktteilnehmer sind, unserer Messung nach, optimistisch, während nur 20 % pessimistisch eingestellt sind. Dies kann natürlich auch ein Warnsignal sein, denn es gilt oft: die Hausse nährt die Hausse. Doch irgendwann erreicht man einen Punkt, an dem man vergisst, rechtzeitig die Reißleine zu ziehen oder sich etwas zurückzuziehen. Also wir beobachten das Ganze sehr intensiv, lassen uns aber weiter von den, sage ich mal guten Märkten tragen.

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 08. Januar 2024

Stephan Albrech erläutert im Geldanlage-Check seine Einschätzung zum Aktienmarkt. Interview mit Stephan Albrech am 08. Januar 2024.

David Bienbeck zu Gast beim Börsen Radio Network am 21. Dezember 2023

Börsen Radio Network AG Logo

Happy X-mas, happy Shareholder. Portfoliomanager David Bienbeck mit der Bescherung fürs Depot

Der Fonds Top Global Brands von Albrech & Cie. widmet sich 230 Titeln, "die wir engmaschig verfolgen", so Portfoliomanager David Bienbeck. Als Essenz bleiben 30 Unternehmen aus dem globalen Markenuniversum. Unter den Rennern, wenn nicht sogar besten Pferden im Fonds-Stall: Ferrari. Der "Ferrari unter den Winterstiefeln" sind die UGG Boots der Deckers Outdoor Corporation: "Die Formel: Happy wife - happy life führt bei uns zu Happy Shareholder." Warm und flauschig dank Weltraum-Schaum sind die Matratzen der dänischen Firma Tempur. Lässt sich mit ihnen im Schlaf gutes Geld verdienen? Apropos Luftfahrt: die Koffer von Rimowa gehören zu LVMH und sind "par excellence". Ein gutes Kursverhalten, ein gutes Momentum sieht Bienbeck auch beim Platzhirschen Uber. Selbst in Deutschland, wo das Flugtaxi noch immer auf sich warten lässt ...

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network am 07. Dezember 2023

Börsen Radio Network AG Logo Vermögensverwalter Albrech - "Sind überzeugt, dass 2024 ein gutes Aktienjahr wird" - breit aufstellen - gute Analysen machen

"Ich gehe fest davon aus, dass die Zinsen gesenkt werden müssen," sagt Vermögensverwalter Stephan Albrech, "allein schon aufgrund der Tatsache, dass es jede Menge Unternehmen gibt, die erhebliche Probleme haben." Speziell bezieht sich Albrech auch auf die massiven Probleme im Immobiliensektor, der förmlich zusammengebrochen ist. Ob die Underperformer der Vergangenheit jetzt durchstarten, kann sein, muss aber nicht. "Ich muss langfristig denken. Ich darf nicht ganz kurzfristig an Gewinnen interessiert sein. Das Beste ist es, mein Depot mithilfe eines Profis breiter aufstellen zu lassen. Wenn ich es selber mache, vielleicht doch eher auf die Indizes." 2024 wird ein gutes Aktienjahr werden, ist Albrecht überzeugt. "Breit aufstellen und eine sehr, sehr gute Analyse machen."

Archiv

David Bienbeck zu Gast beim Börsen Radio Network am 21. Dezember 2023

Börsen Radio Network AG Logo

Happy X-mas, happy Shareholder. Portfoliomanager David Bienbeck mit der Bescherung fürs Depot

Der Fonds Top Global Brands von Albrech & Cie. widmet sich 230 Titeln, "die wir engmaschig verfolgen", so Portfoliomanager David Bienbeck. Als Essenz bleiben 30 Unternehmen aus dem globalen Markenuniversum. Unter den Rennern, wenn nicht sogar besten Pferden im Fonds-Stall: Ferrari. Der "Ferrari unter den Winterstiefeln" sind die UGG Boots der Deckers Outdoor Corporation: "Die Formel: Happy wife - happy life führt bei uns zu Happy Shareholder." Warm und flauschig dank Weltraum-Schaum sind die Matratzen der dänischen Firma Tempur. Lässt sich mit ihnen im Schlaf gutes Geld verdienen? Apropos Luftfahrt: die Koffer von Rimowa gehören zu LVMH und sind "par excellence". Ein gutes Kursverhalten, ein gutes Momentum sieht Bienbeck auch beim Platzhirschen Uber. Selbst in Deutschland, wo das Flugtaxi noch immer auf sich warten lässt ...


Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network am 12. Oktober 2022

Börsen Radio Network AG Logo Vermögensverwalter Albrech: "Die politische Börse ist die verlogenste überhaupt! Sie hat die kürzesten Beine".

Der IWF hat in seinen Prognosen kein gutes Bild für Deutschland gezeichnet: aus Sicht des IWF ist Deutschland das schwächste Industrieland. Auch Vermögensverwalter Stephan Albrech zeigt sich nicht besonders optimistisch, hat die Investitionen in Deutschland und Europa abgebaut: "Wir stehen und selbst im Weg! Wir machen uns selber das Leben schwer". Vor allem die Politik kommt nicht gut weg in seiner Analyse. Doch gerade die Politik hat einen großen Anteil an der aktuellen Lage. "Die politische Börse ist die verlogenste überhaupt! Sie hat die kürzesten Beine." Somit kommt er auch zu einem halbwegs optimistischen Fazit: "Die Situation ist nicht hoffnungslos. Es geht immer weiter."

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 07. Oktober 2021

Stephan Albrech erläutert im Geldanlage-Check seine Einschätzung zum Aktienmarkt. Interview mit Stephan Albrech am 07. Oktober 2021


Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network am 22. Dezember 2020

Börsen Radio Network AG Logo

Stephan Albrech: "Wir glauben, dass die Ampeln für 2021 auf einem satten Grün stehen!"

Stephan Albrech: "Auch gegen Corona ist ein Kraut gewachsen. Es wird sicherlich in den nächsten Monaten einige Störfeuer geben können, dazu zählen unter anderem die Probleme bei der Verteilung des Impfstoffs. Aber auch in der Akzeptanz in der Bevölkerung, hier merkt man auch, dass das vielfach nicht gegeben ist. Wir rechnen im Laufe des Jahres mit einem starken Konjunkturaufschwung. Die globalen Dienstleistungssektoren wieder normal Arbeiten müssen. Und ich höre am liebsten auf die Experten und nicht auf die sogenannten Experten. - Generell sind wir für Dividenden-Papiere. - Wir haben uns auch die letzten 100 Jahre die Börsen nach den US-Wahlen angesehen. Löste ein Demokrat einen Republikaner ab, stiegen die Börsen im ersten Jahr nach der Wahl in der Regel 2-stellig." Welche Aktien würde Stephan Albrech mit seinem Team 2021 nicht kaufen?


Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network im November 2019

Börsen Radio Network AG Logo Stefan Albrech hatte für 2019 die mutige Prognose von 14.000 Punkten im DAX ausgegeben – und diese (noch mutiger) auch das Jahr über beibehalten. Inzwischen ist die Marke in der Nähe der Allzeithochs im DAX gar nicht mehr so weit entfernt. Doch der DAX kam zuletzt etwas ins Stocken. Brauchen wir erst einen Deal als Impuls, um weiter steigen zu können? "Nicht unbedingt! In erster Linie bräuchten wir ein bisschen Ruhe und keine neuen Irritationen oder Tweets von Herrn Trump. Ansonsten brauchen wir nur, dass die institutionellen Investoren etwas Window Dressing betreiben, wie sie es eigentlich gerne tun zu Jahresende." Was folgt auf die neuen Höhen im DAX? Wann kommt die prognostizierte Korrektur? Wagt Stefan Albrech auch für 2020 eine mutige Prognose?

Hier können Sie das Interview von Stephan Albrech beim Börsen Radio Network am 27. November 2019 noch einmal hören.
LinkedIn Icon