Presse | TV | Audio

Aktuelle Interviews und Beiträge von Albrech & Cie.

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 03. April 2020

Stephan Albrech erläutert im Geldanlage-Check seine Einschätzung zum Aktienmarkt. Interview mit Stephan Albrech am 03. April 2020

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network am 31. März 2020

Stephan Albrech wird philosophisch: "Ich wünsche mir, dass die Welt nach Corona eine andere ist"

Vermögensverwalter Stephan Albrech ist aus seiner Zeit als Karnevalsprinz zurückgekehrt und damit auch wieder zurück im Börsenradiointerview und mitten im Crash gelandet: "Es war wie in einem Albtraum erwachen. Ich konnte nicht sanft ins Arbeitsleben zurückkehren, sondern gleich volle Breitseite. Aber ich darf wenigstens noch arbeiten, andere mussten ihre Arbeit einstellen." Wie hat er reagiert? "Wir haben im Crash selbst nicht viel gemacht, wir waren schon vorher vorbereitet und hatten die Depots defensiver aufgestellt, weil wir eine Rezession erwartet hatten. So sind wir gut durch den Crash gekommen". Er stört sich vor allem an der Ungeduld, die viele schon nach zwei Wochen entwickeln. Im Gespräch wird er philosophisch: er stellt diejenigen infrage, die Profit aus der Krise schlagen wollen, kritisiert das "höher, schneller, weiter" unseres Systems und fragt, ob es immer noch mehr Rendite sein muss.



Quellennachweis: Börsen Radio Networt AG

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 03. Januar 2020

Stephan Albrech erläutert im Geldanlage-Check seine Einschätzung zum Aktienmarkt. Interview mit Stephan Albrech am 03. Januar 2020

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network im November 2019

Stefan Albrech hatte für 2019 die mutige Prognose von 14.000 Punkten im DAX ausgegeben – und diese (noch mutiger) auch das Jahr über beibehalten. Inzwischen ist die Marke in der Nähe der Allzeithochs im DAX gar nicht mehr so weit entfernt. Doch der DAX kam zuletzt etwas ins Stocken. Brauchen wir erst einen Deal als Impuls, um weiter steigen zu können? "Nicht unbedingt! In erster Linie bräuchten wir ein bisschen Ruhe und keine neuen Irritationen oder Tweets von Herrn Trump. Ansonsten brauchen wir nur, dass die institutionellen Investoren etwas Window Dressing betreiben, wie sie es eigentlich gerne tun zu Jahresende." Was folgt auf die neuen Höhen im DAX? Wann kommt die prognostizierte Korrektur? Wagt Stefan Albrech auch für 2020 eine mutige Prognose?

Hier können Sie das Interview von Stephan Albrech beim Börsen Radio Network am 27. November 2019 noch einmal hören.



Quellennachweis: Börsen Radio Networt AG

Sie haben Interesse an unserer Kolumne und möchten sie direkt per E-Mail erhalten?

Jetzt Anmelden

Sie haben Interesse an unseren Publikationen? Dann sehen Sie sich auch unseren quartalsweise erscheinenden Querdenker an.

Zum Querdenker

Archiv

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network im Oktober 2019

Stephan Albrech: Brexit Deal - "die Börse braucht da Ruhe und Klarheit"

Der Brexit Deal zwischen der US und Großbritannien ist da – allerdings muss er noch im britischen Parlament bestätigt werden. Doch alleine die Fortschritte und die Einigung schieben die Börsen an. Stefan Albrech: "Die Börse braucht da Ruhe und Klarheit!" Kommt jetzt auch noch der Teildeal zwischen China und den USA? "Im nächsten Jahr stehen Wahlen an und Donald Trump braucht dringend Erfolge. Ich bin überzeugt, dass da etwas kommen wird." Die Prognose von 14.000 DAX Punkten bleibt für Stephan Albrech bestehen. Welche Aktien sollte man sich jetzt anschauen und welche eher nicht? Sind von der Berichtssaison Überraschungen zu erwarten? "Wir sind in einer Situation wie vor zehn Jahren: Alternativlos! Es muss in Aktien investiert werden."

Hier können Sie das Interview von Stephan Albrech beim Börsen Radio Network am 17. Oktober 2019 noch einmal hören.



Quellennachweis: Börsen Radio Networt AG

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 04. Oktober 2019

Stephan Albrech erläutert im Geldanlage-Check seine Einschätzung zum Aktienmarkt. Interview mit Stephan Albrech am 04. Oktober 2019

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlage-Check am 31. Juli 2019

Stephan Albrech erläutert im Geldanlage-Check seine Einschätzung zum Aktienmarkt. Interview mit Stephan Albrech am 31. Juli 2019

Stephan Albrech zu Gast auf dem 9. Münchener Vermögenstag am 23. Mai 2019


Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlage-Check am 24. April 2019

Stephan Albrech erläutert im Geldanlage-Check seine Einschätzung zum Aktienmarkt. Interview mit Stephan Albrech am 24. April 2019

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network im Oktober 2018

Stephan Albrech: "Der Pessimismus im DAX ist unserer Meinung nach übertrieben."

Wir haben im DAX derzeit ein Verhältnis von 12. Jetzt muss man sich nur vorstellen, wenn das KGV nur auf 13 steigen würde, dann würde das bedeuten, wir haben einen DAX von mindestens 13.800 Punkten. Es gibt 3 Gründe, warum der Goldpreis vor einem Anstieg steht, u. a. sichern sich Goldproduzenten nicht mehr vor fallenden Kursen ab", ...

Hier können Sie das Interview von Stephan Albrech beim Börsen Radio Network am 09. Oktober 2018 noch einmal hören.



Quellennachweis: Börsen Radio Networt AG

Stephan Albrech zu Gast beim Vermögenstag der V-Bank in München 2018

Stephan Albrech erläutert den Vermögensaufbau mit Aktien.

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network im April 2018

Stephan Albrech: "DAX bis Sommer auf 14.000 Punkten? Ich sehe im Moment kein direktes Störfeuer, was die Börsen beeinflusst.

Der DAX bewegt sich kaum zu Wochenbeginn und steht schon seit ein paar Tagen mehr oder weniger still. Doch es stehen ja auch noch eine Reihe wichtiger Termine an. Auf was wartet der DAX? Bleibt Stephan Albrech bei seiner DAX Prognose? "Der DAX braucht etwas mehr Kraft, denn er muss die 12.600 mit mehr Volumen durchschreiten. Dann können wir neue Hochs mit 12.400 Punkten bis zum Sommer sehen." Was bringt die Q1-Berichtssaison? Bereitet die Geopolitik nicht mehr so große Sorgen? Und was macht die EZB? "Der Trend in Richtung 14.000 ist noch nicht kaputt. Er kann durchaus noch bis zum Sommer kommen. Und im Herbst erwarten wir ausgehend von Amerika die deutliche Korrektur."

Hier können Sie das Interview von Stephan Albrech beim Börsen Radio Network am 25. April 2018 noch einmal hören.



Quellennachweis: Börsen Radio Networt AG

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 28. Februar 2018

Stephan Albrech erläutert im Geldanlagen-Check seine Einschätzung zum Aktienmarkt. Interview mit Stephan Albrech am 28. Februar 2018

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network im Dezember 2017

Stephan Albrech: Airbag gegen das Ende des Bullenmarktes - "Wenn die Korrektur kommt, werden wir oben schwimmen."

Hier können Sie das Interview von Stephan Albrech beim Börsen Radio Network am 22. Dezember 2017 noch einmal hören.



Quellennachweis: Börsen Radio Networt AG

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 23. Oktober 2017

Stephan Albrech erläutert im Geldanlagen-Check seine Einschätzung zur Fortsetzung der DAX-Rekordjagd. Interview mit Stephan Albrech am 25. Juli 2017

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network im August 2017

Stephan Albrech: Immobilienblase in Kanada - hat das Crashpotenzial? "Wir sind dauerhaft abgesichert"

Hier können Sie das Interview von Stephan Albrech beim Börsen Radio Network am 07. August 2017 noch einmal hören.



Quellennachweis: Börsen Radio Networt AG

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 25. Juli 2017

Stephan Albrech gibt im Geldanlagen-Check seine Einschätzung zur aktuellen Entwicklung der Automobilindustrie. Interview mit Stephan Albrech am 25. Juli 2017

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network im Mai 2017

Stephan Albrech sagt: "Keine Sommerpause aber eine Korrektur" - und danach der Weg frei bis zur 14.000 Punktemarke?

Hier können Sie das Interview von Stephan Albrech beim Börsen Radio Network am 29. Mai 2017 noch einmal hören.



Quellennachweis: Börsen Radio Networt AG

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 24. Mai 2017

Stephan Albrech gibt im Geldanlagen-Check seine Einschätzung zur aktuellen Entwicklung der Automobil- und Pharmaindustrie. Interview mit Stephan Albrech am 24. Mai 2017

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 11. April 2017

Stephan Albrech gibt im Geldanlagen-Check seine Einschätzung zur aktuellen DAX-Entwicklung. Interview mit Stephan Albrech am 11. April 2017

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network im März 2017

Stephan Albrech sagt: "Der DAX wird in den nächsten Wochen die 12.000 nachhaltig überschreiten."

Hier können Sie das Interview von Stephan Albrech beim Börsen Radio Network am 13. März 2017 noch einmal hören.



Quellennachweis: Börsen Radio Networt AG

Stephan Albrech zu Gast beim n-tv Geldanlagecheck am 05. Januar 2017

Stephan Albrech gibt im Geldanlagen-Check seine Einschätzung zu aktuellen Entwicklungen am Weltmarkt. Interview mit Stephan Albrech am 05. Januar 2017

Stephan Albrech zu Gast beim Börsen Radio Network im November 2016

DAX und Dow Hausse nach Trump-Wahl - wo liegen jetzt die Chancen? Stephan Albrech: "Die nächste Zeit wird spannend!"

Hier können Sie das Interview von Stephan Albrech beim Börsen Radio Network am 16. November 2016 noch einmal hören.



Quellennachweis: Börsen Radio Networt AG

DAX Steigt bis 2018. Mindestens!

Der Vermögensverwalter Stephan Albrech über Denkfehler von Börsianern, die kurz- und langfristigen Aussichten für den Dax – und Donald Trump als möglichen US-Präsidenten

Stephan Albrech im Interview mit Focus Money am 25. August 2016

Zum Interview

Stephan Albrech zu Gast bei n-tv Telebörse am 10. August 2016

Stephan Albrech gibt im Geldanlagen-Check seine Einschätzung zu aktuellen Entwicklungen am Weltmarkt. Interview mit Stephan Albrech am 10. August 2016

Stephan Albrech zu Gast bei n-tv Telebörse am 15. März 2016

Erstrahlt Gold zu neuem Glanz? Stephan Albrech gibt im Geldanlagen-Check seine Einschätzung zu aktuellen Entwicklungen am Weltmarkt. Interview mit Stephan Albrech am 25. März 2016

Wir verwenden Cookies um Ihnen das Surfen auf unserer Website angenehmer zu gestalten. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu. Diese Website verwendet außerdem das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Sollten Sie nicht mit der Auswertung der Tracking Cookies einverstanden sein, klicken Sie bitte hier. Weitere Informationen zum Tracking Tool finden Sie unter Datenschutz.
Einverstanden